ACM II Junior
Der kleine Bruder des 1000-fach bewährten ACM II


Der ALL-CHEM-MISST Junior enthält die gleiche Elektronik wie der ALL-CHEM-MISST II aber kein Display.

Das macht ihn so preiswert und günstige Windows-Tablets (Foto) gibt es wie Sand am Meer.
Anzeige und Steuerung erfolgen z.B. durch ein (schul-)eigenes Notebook oder Tablet, welches einfach darauf gestellt wird.
Diese Variante macht die Messungen preislich interessant für Schülerexperimente.

Das Schülergerät noch universeller mit dem Teacher's Helper


Noch interessanter ist der Einsatz mit einem Teacher's Helper: Messwerte für die ganze Klasse!

  • Alle Fühler-Anschlüsse befinden sich auf der Vorderfront.
  • Computeranschluss und Anschluss für Netzteil sind seitlich angebracht.
  • Mit Adaptern können auch z.B. 'alte' pH-Elektroden weiter benutzt werden.

Zum revolutionären ALL-CHEM-MISST II



Bezugsquellen


ArtikelArtikel-NrHändlerPreis in EUR
ACM Junior Schülergerät wie ACM II ohne AnzeigeACM-JKAPPENBERG655.00

Ostern 2019 - Passend zum Digitalpakt: Hardware + Inhalte für den Chemieunterricht

In ganz vielen Schulen soll es inzwischen Computer/Laptops und Internet geben. Der Einsatz dieser Medien in der Chemie ist aber eher bescheiden.
Seit vielen Jahren entwickelt und erprobt ein lockerer Zusammenschluss von Chemielehrern, der Arbeitskreis Kappenberg (AK), die digitale Messwerterfassung im Chemieunterricht. Alleine im letzten Jahrzehnt haben sich über 1000 All-Chem-Misst II bei den Chemieexperimenten bestens bewährt.
Aus Mangel an geeigneten Medien wurde dazu der Teacher's Helper (TH) als digitale Lösung für den Chemieunterricht konzipiert. Der TH baut ein eigenes kleines WLAN im Chemie- oder Klassenraum auf. Mit seiner Hilfe können Lehrer und Schüler Übungen, (Kamera-)Bilder, Hausaufgaben und auch die Messwerte des All-Chem-Misst II teilen.
Damit hat der AK Vorgaben, wie sie im Digitalpakt vorgesehen sind, für den Chemieunterricht größtenteils schon seit Jahren erfüllt.

Veröffentlicht in ak-startseite-news

DruckenE-Mail