Datenbank (Schul-)Chemikalien


Das ist die Chemikalien-Datenbank:

Im Internet wurde recherchiert, Bücher und Tabellenwerke wurden gewälzt und heraus kam diese wohl einzigartige Datenbank:

Der AK kann auch wissenschaftlich: Für alle lernbegierigen Schüler (und ganz besonders auch für Chemielehrer und Chemiker) bietet das AK Labor eine umfangreiche Datei mit derzeit fast 1.200 Chemikalien mit zahlreichen Informationen:

  • Summenformel
  • Strukturformel
  • Moleküldarstellung mit Rasmol
  • CAS- und ZVG-Nummer
  • molare Masse
  • Dichte
  • Siede- und Schmelzpunkt
  • thermodynamische Größen
  • pKs- und pKL-Werte


Für ca. 200 organische Stoffe:
  • MS-Spektren
  • IR-Spektren
  • 1H-NMR-Spektren
  • 13C-NMR-Spektren


Brandbeurteilungen:
  • Flammpunkt
  • Zündtemperatur
  • Explosionsgrenzen


Die neue GHS - Einstufung:
  • Gefahrsymbole
  • Signalwort
  • H-Sätze
  • P-Sätze


Die Angabe, ob und wie der Stoff in der Schule eingesetzt werden darf.

Natürlich existieren Buttons mit Direktlinks zu Datenbanken wie

  • Wikipedia
  • GESTIS


um - falls dort aufgeführt - noch mehr über den Stoff zu erfahren.

Abgerundet wird die Datenbank durch effektive Such- und Filterfunktionen.

Hier die verwendeten Quellen:

  • Wikipedia (Stand: 10-11/2011)
  • GESTIS-Stoffdatenbank, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) Fachbereich 1 Alte Heerstraße 111 53757 Sankt Augustin
  • Stoffliste zur Regel. "Unterricht in Schulen mit gefährlichen Stoffen". BG/GUV-SR 2004. August 2010 aktualisierte Fassung November 2010
  • D-GISS (UPDATE 2001/2012), H.J.Bezler, V.Hildebrandt, Universum Verlag, Wiesbaden
  • Römpp Chemie Lexikon, Thieme Verlag, 1989-1992
  • Chemiker Kalender C. Synowietz und K.Schäfer (Hrsg.), 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin 1984
  • CRC Handbook of Chemistry and Physics. 92nd Edidition, W.M.Haynes (ed. in chief):. CRC (Chemical Rubber Publishing Company), Taylo&Francis Boca Raton 2011/12
  • ritz Seel, Grundlagen der Analytischen Chemie, 4. Auflage, Verlag Chemie, Weinheim 1965
  • E.Brandes, W. Möller, Safety Characteristic Data, Volume 1, Physikalisch Technische Bundesanstalt, Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven, 2008
Wird von folgenden Systemen unterstützt:

Ostern 2019 - Passend zum Digitalpakt: Hardware + Inhalte für den Chemieunterricht

In ganz vielen Schulen soll es inzwischen Computer/Laptops und Internet geben. Der Einsatz dieser Medien in der Chemie ist aber eher bescheiden.
Seit vielen Jahren entwickelt und erprobt ein lockerer Zusammenschluss von Chemielehrern, der Arbeitskreis Kappenberg (AK), die digitale Messwerterfassung im Chemieunterricht. Alleine im letzten Jahrzehnt haben sich über 1000 All-Chem-Misst II bei den Chemieexperimenten bestens bewährt.
Aus Mangel an geeigneten Medien wurde dazu der Teacher's Helper (TH) als digitale Lösung für den Chemieunterricht konzipiert. Der TH baut ein eigenes kleines WLAN im Chemie- oder Klassenraum auf. Mit seiner Hilfe können Lehrer und Schüler Übungen, (Kamera-)Bilder, Hausaufgaben und auch die Messwerte des All-Chem-Misst II teilen.
Damit hat der AK Vorgaben, wie sie im Digitalpakt vorgesehen sind, für den Chemieunterricht größtenteils schon seit Jahren erfüllt.

Veröffentlicht in ak-startseite-news

DruckenE-Mail