Häufige Fragen und Probleme



Sie befinden sich in der Wissensdatenbank des AK Kappenberg. Unten finden Sie die Themen-Übersicht. Mit einem Touch oder Mausklick auf ein Thema lassen Sie sich die zugehörigen Fragen anzeigen.

Tippen oder klicken Sie auf eine Frage, um die zugehörige Antwort anzeigen zu lassen.

Sollten Sie trotz dieser Hilfestellungen nicht weiterkommen, können Sie sich gerne an den AK Kappenberg wenden. Sie können Ihre Frage auch als FAQ an den AK eingeben.

Hier können Sie uns direkt eine Frage zukommen lassen.
Cancel
Ganz Allgemeines
Was brauche, um Messwerterfassung mit dem Computer betreiben zu können?

1. Messfühler
Zunächst benötigen Sie eine Ihnen sicher bekannte Elektrode z.B. für pH, oder ein Thermolelement, etc. die auf Ihnen schon bekannte Weise die "Chemie" evtl. mit Hilfe zugehöriger Elektronik in elektrische Signale umwandeln, die Sie dann z.B. auf einem Messgerät bzw. Schreiber sehen können.

2. 'Signalwandler'
Meist versteht ein Rechner/Tablet aber diese elektrischen Signale nicht und es braucht dafür einen A/D-(Mess)wandler/ Wandlerkarte/ Messgerät mit Computerausgang etc.

3. Software
Der Computer benötigt noch das richtige Programm, um die für Ihn aufbereiteten Signale so darzustellen, wie Sie es gerne hätten z.B. als Tabelle, in Großanzeige oder als Graph.

(Vorschlag 1 für vorhandene Geräte)
Die Geräte zu Punkt 1 haben Sie meist in der Sammlung, sie müssen allerdings einen Schreiberausgang besitzen.
Als Wandler zu Punkt 2 empfehlen wir ein Vielfachmessinstrument mit Computeranschluss z.B. VDigitek ZC10 (Fa. ELV Elektronik, Leer) Kosten etwa: 30,00€).
Zu Punkt 3 laden Sie aus dem Internet von der Startseite "AK Labor/AK Analytik16" herunter und installieren Sie das Programmpaket.
Nach dem Start von "AK Analytik 16" können Sie probieren, ob Ihnen die Messwerterfassung zusagt.

(Vorschlag 2 - besonders komfortabel)
Ein sehr komfortables Gerät, das Punkt 1 und zugleich Punkt 2 abdeckt, ist der
ALL-CHEM-MISST (z.B. Fa. Hedinger).
Es übernimmt auch die computermäßige Umschaltung der Messgrössen (Spannung, Strom, Leitwert, pH, Temperatur etc.) bzw. der Messbereiche.
Zu Punkt 3 laden Sie wie schon bei Punkt 1 aus dem Internet von der Startseite "AK Labor/AK Analytik16" herunter und installieren Sie das Programmpaket.
Nach dem Start von "AK Analytik 16" können Sie probieren, ob Ihnen die Messwerterfassung zusagt.

(Vorschlag 3 - besonders preiswert)
Eigentlich für Schülerübungen gedacht ist die komfortable Multiadapterserie des AK. Die Gerät decken ebenfalls Punkt 1 und 2 ab, bedienene aus Kostengründen aber nur jeweils 2 Messgrößen. Preiswert messen
Die Adapter übernihemen auch die computermäßige Umschaltung der Messgrössen (Spannung, Strom, Leitwert, pH, Temperatur etc.) bzw. der Messbereiche.

(Vorschlag 4 - besonders preiswert und dabei für alle Schüler einer Klasse)
Der Link in Vorschlag 3 zeigt auch eine Lösung auf, bei der alle Schüler einer Klasse mit Ihren eigenen Tablets oder Smartphones die Messwerte empfangen und auswerten müsssn.
Die Verbindung zwischen Computer und Messgerät klappt nicht. Der Rechner zeigt nur "EEEE" , "TIME OUT " oder "Verbindungsfehler"

Dieser Fehler kann viele Ursachen haben:

Erklärung 1:
Sie benutzen nicht das richtige Kabel, obwohl die Stecker passen.

Abhilfe:
Suchen Sie das richtige Kabel. Falls Sie nicht wissen, ob Sie das richtige Kabel haben, springen Sie zu der Marktübersicht Wandler. Wählen Sie dort Ihren Messwandler aus und schauen Sie in der Beschreibung nach der PIN - Belegung des Kabels!

!!!Beschriften Sie die Kabel, um diesen Fehler zu vermeiden!!

Erklärung 2:
Die Mini - (DIP) Schalter bei einigen Messgeräten (ADW 16, ALL-CHEM-MISST, DMI etc) stehen nicht in der richtigen Stellung oder der eingebaute Computer (z.B. bei Waagen) steht nicht auf den richtigen Parametern für eine Datenübertragung.

Abhilfe:
Springen Sie zu der
Marktübersicht Wandler
Wählen Sie dort Ihren Messwandler aus und schauen Sie in der Beschreibung nach der Stellung der DIP-Schalter bzw. nach den Parametern für das Messgeräte- (Waagen) -Menü!

Erklärung 3:
Die Schnittstellen im Rechner sind schon vom Hersteller / Händler vertauscht oder gar nicht richtig verkabelt.

Abhilfe:
a) Sie können im Programm weiter Schnittstellen ausprobieren und durch Wandlertest schauen, ob einen Verbindung zustande kommt. b) Schließen sie ein Gerät (z. B. eine Maus), an von dem Sie wissen, dass es funktioniert, um den Fehler einzukreisen.
Hardware (Rechner/Laptop)
Probleme mit USB- Seriell- Adaptern

Ab einer gewissen Zeit wurden die Rechner nicht mehr mit einem COM-Anschluss für die serielle Datenübertragung gebaut sondern nur noch mit USB. Aber man will die alten Messgeräte weiter benutzen.

Abhilfe:
Benutzen Sie einen USB-Seriell-Adapter.
Der Markt für USB-Seriell-Adapter ist völlig unübersichtlich und mit nicht funktionierenden Nachbauten übersät.
Manche USB-seriell Adapter versagen ab Windos 8.1 bzw. Windows 10 ganz.
Wir empfehlen den von MANHATTAN und zwar für USB 1.1 (z.B. bei Amazon erhältlich) möglichst nicht die für USB 2.0 oder USB 3.0!!

Achtung: Der Adapter simuliert einen seriellen Port - es muss also unbedingt der Treiber dafür installiert werden: meist aus dem Internet oder von einer mitgelieferten Mini-CD.

Beim Einlegen der CD passiert nichts

Wahrscheinlich ist die Autostratfunktion ihres CD/DVD-Laufwerkes nicht aktiviert.

Abhilfe:
Öffnen Sie das Menü "Start" und Klicken auf "Ausführen". Geben Sie dann "X:SETUP.EXE" ein. Das "X" steht für den Laufwerksbuchstaben ihres CD-Laufwerkes, beispielsweise "D:SETUP.EXE". Dann drücken Sie "Enter".
ALL-CHEM-MISST II bzw. ACM Junior
Analytik32 NET findet den neuen ALL-CHEM-MISST II nicht
Das Problem ist inzwischen bekannt:

Die Datei 'usbser.sys' ist eigentlich eine Windows-Datei und müsste somit auf jedem Windows-Rechner liegen. - Aber wo? Aus diesem Grunde wid die Datei bei der Installation von Analytik 32.NET einfach zusätzlich in folgendes Verzeichnis kopiert

c:/wwindows/system32
Dieses Verzeichnis können Sie angeben, wenn der Rechner beim Anschluss des ACM II nach der Treiberdatei fragt.
Anschlus einer Sartorius-Waage an den ACM II

Der günstigste Weg:
Man besorgt sich
1. einen 25(male):9(female) Sub-D Adapter und
2. einen "Gender/Changer SUB-D Stecker" 9(male):9(male).
Um eine größere Entfernung zu überbrücken läßt sich eine normales 9-poliges serielles Kabel verwenden.

Im Menü der Waage muss Folgendes eingestellt sein:
1200 Baud
Odd Parity
1 StopBit
Wert auf Anforderung (externer Print ohne Stillstand)
ALL-CHEM-MISST (alt - blauer Kasten)
Nach Kalibrierung: pH-Wert in Anzeige und auf dem Computer sind verschieden!!

Erklärung: Die Kalibrierung am Computer verändert die Werte für Faktor bzw. dem Offset mit dem die vom Messgerät kommenden Werte umgerechnet werden. Daher differieren die Anzeigen. Leider ist eine Übertragung der vom Computer ermittelten Kalibrierwerte an den Ur-ALL-CHEM-MISST nicht möglich.

Abhilfe:
Geben Sie bei der "Kalibrierung" im Programm im Feld 'Faktor' den Wert 1.0 ein, (bem Analytik Prof 3.G (Unimess light) etc. den Wert 0,01) und im Feld 'Offset' den Wert 0 ein.
Dann müssen Sie allerdings die Kalibrierung am direkt am ALL-CHEM-MISST durchführen.
Kann man den ALL-CHEM-MISST noch kaufen, oder nur mehr das Nachfolgemodell?

Seit 2007 wird der ALL-CHEM-MISST nicht mehr hergestellt.

Sein Nachfolger
ALL-CHEM-MISST II ist bei der Fa. Hedinger zu beziehen.
Gaschromatografie
GC-Allgemein
Übersicht: 1. 2. 3. 4.
GC AK LowCost GC Allgemein
Die Grundlinie driftet (aber nicht sehr stark)
1: Undichtes Septum (Siliconscheibe in Einspritzblock)

Testen mit Seifenlösung - (oder Spucke???) an der Einstichstelle

Abhilfe:
Dieser Fehler ist selten aber besonders leicht zu beseitigen: Man sollte nur die Anschlussmutter im Uhrzeigersinn etwas fester anziehen.
Nur im Extremfall sollte das Septum ausgewechselt werden!!

2. Undichter Anschluss der Trennsäule bei den SERTO - Verschraubungen

(Testen: relativ kräftig an der Trennnsäule ziehen: die Verbindung darf sich nicht lösen). Dieser Fehler tritt recht häufig auf, wenn die SERTO - Teile unvorschriftsmäßig angeschraubt werden.

Abhilfe: Richtige Vorgehensweise:
  • Verbindung auseinander schrauben.
  • PA - Anschlussmutter (richtig herum) über das PA- Rohr schieben.
  • Quetschring separat vollständig auf das PA-Rohr schieben. Das PA-Rohr sollte etwa 2 mm überstehen.
  • PA-Rohr bis zum Anschlag in die SERTO-T-Stück stecken.
  • Mit der PA - Anschlussmutter den Quetschring auf die SERTO - Verschraubung im Uhrzeigersinn leicht festdrehen. Dabei sollte man das PA-Rohrgegen das T-Stück drücken.
  • Abschließend testen!!
Die Grundlinie driftet stark (und evtl. ist das Signal sehr unruhig)

Die Steckverbindung zwischen Sensor und Elektronik sitzt nicht stramm.

Abhilfe:
Mit einer Kombizange oder Pinzette (besser: Birnchenknacker) testen, ob das Birnchen festen Sitz in der Fassung hat. (Dieser Fall ist recht häufig). Birnchen mit der Kombizange festschrauben).

In ganz hartnäckigen (seltenen) Fällen: Schauen, ob unten im Fuß der Fassung noch etwas Kolophonium sitzt, dann vorsichtig wegkratzen.

Falls der Birnchenkontakt noch nicht ordentlich ist: vorsichtig Fuß des Birnchens mit Sandpapier oder einer Feile bearbeiten.
Meine Säule ist "zu" - am Detektor strömt kein Gas aus

Dies ist häufig nur ein subjektiver Eindruck und kein wirklicher Fehler!
Wenn man den Blasenzähler zu voll mit Wasser füllt, oder einen Prüfschlauch zu tief unter die Wasserlinie taucht, kommen keine Bläschen mehr, weil der Druck der Aquarienpumpe dafür zu schwach ist und das Sensor-T-Stick herstellungsbedingt fast immer etwas undicht ist.

Füllen sie weniger Wasser in den Blasenzähler - halten Sie den Schlauch nicht zu tief.
Beim GC von Luft wird die Trennung immer schlechter.

Abhilfe:
Machen Sie es wie Professor Wiederholt: (gesehen Nov. 2001 in Bremerhaven)
Schütten Sie den Zeolithen aus der Säule in ein Reagenzglas und erhitzen sie ihn vorsichtig so lange, bis kein Wasserdampf mehr entsteht.

Unsere Methode: Den Zeotithen in eine Kristalliiserschale schütten und bei 200°C über Nacht in den Trockenschrank stellen.

Anmerkung: Da sich die großen Kugeln sehr schlecht aus der Säule schütten lassen, hat der AK die neuen Säulen mit kleineren Kügelchen gefüllt. Dafür konnte die Länge der Säule von 1,20 auf 0,27 m verkürzt werden. (Melden Sie sich evtl. beim AK)
Im Gaschromatogramm von Feuerzeug-Gas sind keine Peaks

1. Neuer sehr blöder Fehler:
In den teuren 2 ml Omnifix - Spritzen z.B. der Fa. Braun bildet sich ein Riss, den man kaum wahrnimmt, da er längs der Skalierung verläuft. Etwas besser ist er zu erkennen, wenn man den Stempel rauszieht.

Abhilfe:
Neue Spritze nehmen!!

2. Noch blöderer (selbstverschuldeter) Fehler:
Der Schlauch steckt an der Pumpe nicht auf "OUT" sondern auf "IN" (meist: metallischer Stutzen). Das bedeutet, dass die Luft aus dem GC herausgesaugt wird.

Abhilfe:
Schlauch umstecken!
Rote LED an der Elektronik blinkt (In der Anzeige Fehlermeldung: Unterbrechung)
Irgendwo ist im Messkreis des Sensors eine Unterbrechung. Das kann mehrere Ursachen haben.

1. Der Stecker des Sensorkabels ist nur locker oder gar nicht eingesteckt.

Abhilfe:
Sensorstecker richtig in die Buchse an der Elektronik einstecken.

2. Das Birnchen sitzt locker in der Fassung

Abhilfe:
Zur Überprüfung schraubt man vorsichtig die Überwurfmutter mit dem Birnchen aus dem Sensor-T-Stück und überprüft man mit einer Kombi-Zange (besser: Birnchenknacker) den festen Sitz des Birnchens.

3. Der Glühfaden des Birnchens ist durchgebrannt

Abhilfe:
Zur Überprüfung schraubt man vorsichtig die Überwurfmutter mit dem Birnchen aus dem Sensor-T-Stück. Meist sieht man schon mit bloßem Augen, ob die Glühwendel durchgebrannt ist.
Man schraubt mit einer geeigneten Kombizange (besser: Birnchenknacker) das Birnchen heraus und ein Ersatzbirnchen an dessen Stelle wieder hinein. Dann knackt man vorsichtig mit den „Nussknackerteil" der Kombizange den Glaskolben des Birnchens.

!! Achten Sie dabei auf die Glassplitter !!
Meine Elektronik piept, wenn ich das Netzteil einstecke.

Das auf- und abschwellende Piepen sollen die Schüler in die Lage versetzen, ihre Ohren als zusätzlche Detektoren zu gebrauchen.

Einstellungen
1. In der unteren Zeile der Anzeige steht ganz rechts das Zeichen "S" für Summer. Drückt man mit einer Kugelschreiberspitze etwa 10 Sekunden lang auf den "0-Taster", so erscheint das Zeichen "$".Dieses "durchgestrichene S" bedeutet, dass der Summer generell abgestellt ist. Mit einem weiteren Druck (etwa 10 Sekunden) lässt sich der Summer wieder aktivieren.

2. Ein kurzer Druck mit der Spitze eines Kugelschreibers auf den "0-Taster" setzt die Grundlinie der Elektronik auf "Null" und das Piepen hört vorerst auf (bis ein Peak kommt).
Welche Säule für welches Trennproblem?

Sie können sich zur Orientierung in der GC-Biliothek des AK umsehen.
Dort können Sie Beispielchromatogramme für das von Ihnen gewünschte Gas für verschiedene Säulen aus einer Stoffliste aufrufen.

Zur GC Bibliothek
Wie funktioniert das Birnchen (WLD)
Gase haben unterschiedlich gute Leitfähigkeit für Wärme. Das Trägergas strömt ständig an einer elektrisch beheizten Wendel vorbei. Hier ist es die Wendel eines Birnchens einer Modelleisenbahn - aber der Glaskolben ist entfernt. Sind nun im Testgemisch Teilchen mit größerer Wärmeleitfähigkeit als das Trägergas, so kühlen sie die Wendel stärker ab als das Trägergas. Die Folge ist eine Verkleinerung des elektrischen Widerstandes der Wendel: Nach elektrischer Verstärkung entsteht auf dem Bildschirm ein sogenannter "Peak". Bei Stoffen mit kleinerer Wärmeleitfähigkeit als das Trägergas erhält man einen Peak in die entgegengesetzte Richtung.

YouTube-Film zum WLD

Hier eine Tabelle - die Eisnabahnbirnchenglühwendel wird nur auf etwa 500 K erwärmt.
Welcher Unterschied besteht bei den Elektroniken GC951, GC04, GC11 und GC15?

In den letzten 25 Jahren haben sich Computer, Betriebssysteme und Elektronik stark weiterentwickelt.

GC950/951
eigenes Netzteil, Datebübertragungsbaustein seit Windows XP (ca. 2000) nicht nehr brauchbar

GC04
eigenes Netzteil, Datebübertragungsbaustein seriell. Man benötigt einen USB-Seriell- Wandler.

GC11
Stromversorgung und Datenübertragung per USB.

GC15
Stromversorgung und Datenübertragung wie beim GC11. Zusätzlicher Eingang für Gassensoren (auf oxidierbare Gase - auch Ethanol!)
GC AK modularer GC
Welche Module gibt es beim Modularen GC?

Der modulare GC ist universell anwendbar in der Schule: Es gibt 4 unterschiedliche GC- Ausstattungen und 3 Ergänzungen:

1. Das Grundmodul
Bestehend aus Trennsäiule für einfache Trennaufgaben, z.B. von Feuerzeug-Gas etc.Einspritzblock und Beenndüse in einem Koffer eingebaut. Man arbeitet mit schuleigenem Wasserstoffals Trägergas.

2. Das Classic+ Modul
Beinhaltet in wesesntlichden die Komponenten des ehemaligen LowCost GC:
h ZUsätzlich zum Grundmodul gibt es die Auqrienpumpe zum anrbeiten mit ungefählucher Luft al stRagegas. Als Detektor arbeitet eine Glübbirnche, welches von einer Elektronik betrieben wird. Die Elektronik liefert über USB computertaugliche Signale auch für quantitative Auswertungen.

3. Das Dual-Modul
erweitert das Classic+ Modul um einen speziellem Gassensor für oxidierbare Substanzen, und eine Trennsäule speziell für Alkohol.

     a. Ergänzung: Gasbar>
Platte mit 5 Gasspritzen, Dreiwegehähnen zur leichteren Dosierung der Vergleichsgase aus Druckdosen inklusive Abfüllventil

     b. Ergänzung: Hydostik
Als Ersatz für die schuleigene "Wasserstoffbombe": Metallhyrdid-speicher "Hydrostik-Pro" mit Reduzier- und Füllventil.

     c. Ergänzung: Säulen, Blasenzähler und Gasbeutel
enthält eine Säule zu Trennung von Gemengen aus niedermolekularen Kohlenwasserstoffen z.B. von, Methan, Ethan, Ethen, Ethin und Wasserstoff
eine Säule zur Trennung von Wasserstoff, Methan, Kohlenstoffdioxid (Erdgas, Biogas)
und eine Säule zur Trennung von Sauerstoff, Stickstoff (Luft)

4. Das Komplett-Modul
enthält alle vorher aufgeführten Komponenten.

Ausführliche Beschreibung
GC AK LowCost GC 11
Die Grundlinie ändert sich um mehrere tausend Einheiten

Häufig kommt es zu kleinen Übergangswiderständen zwischen Stecker und Elektronik. Beim Anlegen der USB-Spannung "loggt" sich die Elektronik dann auf diesen "falschen Wert" als Bezugspunkt ein.

Abhilfe:
Drehen Sie den Stecker des Sensors in der Buchse der Elektronik etwas hin und her, bevor die USB-Spannung anlegen.
GC AK LowCost AK LCGC 04
Mein Rechner besitzt keinen Anschluss für den GC04

Die Elektronik GC04 wurde gebaut, als es nur den COM-Anschluss für die serielle Datenübertragung gab und noch kein USB.

Abhilfe:
Benutzen Sie einen USB-Seriell-Adapter. Wir empfehlen den von MANHATTAN und zwar für USB 1.1 (z.B. bei Amazon erhältlich) möglichst nicht die für USB 2.0 oder USB 3.0!!

Achtung: Der Adapter simuliert einen seriellen Port - es muss also unbedingt der Treiber dafür installiert werden: meist aus dem Internet oder von einer mitgelieferten Mini-CD.
Plötzlich kann man keine Chromatogramme mehr aufnehmen, Das Display am GC04 "spinnt".

Abhilfe:
RESET der Elektronik: Netzteil herausziehen - kurz warten und dann wieder einstecken. Dann ist der Fehler meist behoben: das Display zeigt normal an.
GC AK LowCost GC GC950 / GC951
GC950/951 funktioniert nicht mehr unter Windows

Die Elektronik besitzt einen Baustein, der von Hackern benutzt wurde, um das Windows-Betriebssystem zu hacken. Aus diesem Grunde hat Microsoft die Befehle für das Auslesen stark geschützt.

Unsere Empfehlung: Benutzen Sie GC 11 bzw. GC15

Wir empfehlen die Lösung von B. Kainka (http://home.t- nline.de/home/B.Kainka/portnt.htm ) nicht mehr.
Software - Windows
Welche Software läuft unter welchem Betriebssystem?

Die aktuelle (2016!) Software AK Labor/AK Analytik 11 bzw. AK Analytik 16 läuft auf allen Windwows Versionen ab XP. Also Windows Vista, 7 , 8 und allen Tablets und Rechnern mit Windows 10.
Lediglich einige Messgeräte benötigen zum Betrieb ab Windows 8.1 Microsoft certifzierte Treiber!!

Ältere Systeme
Der folgenden Tabelle können Sie die Kompatiblität unserer Programme entnehmen. Beachten Sie bitte, daß Sie ggf. das neuste Service Pack installieren müssen, damit die Programme lauffähig sind (beispielsweise unter Windows NT).

Für AK Analytik 32 empfehlen wir 256 MB Arbeitsspeicher, eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln bei 24 Bit Farbtiefe.

64-Bit Betriebssysteme
Windows XP, Windows Vista, Windows 7


AK Analytik 32 Version 2007-2009
AK WinChemie
32-Bit Betriebssysteme
Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7


AK Analytik 32
AK Analytik Standard 3G
AK WinChemie
AKMmE


Windows 95, Windows 98, Windows ME

AK Analytik 32 (wird nicht empfohlen und nicht offiziell unterstützt!)
AK Analytik Standard 3G
AK Analytik Professional
AK WinChemie
AKMmE


Windows 3.1 / 3.11

AK Analytik Professional
AK WinChemie für Windows 3.11


DOS

UNI-MESS, UNI-AUS, UNI-SIM, UNI-SETUP für DOS AK WinChemie für DOS
AK Analytik 11
Was unterscheidet AK Analytik 11 von seinen Vorgängern?

Mit AK Analytik 11 wurde eine ganz neue Programmart geschaffen. Es enthält nun alle Programme des AK Kappenberg

1. AK Labor mit allen Programmen aus dem ehemaligen Winchemie
zum Üben, Spielen nachschlagen etc.
2. AK Analytik 11 aus dem ehemaligen ANlytik32.NET mit allen Wandlertreibern

in einem einzigen jederteit updatbaren (msi)-Programmpaket.

Eine große Vereinfachung für jeden Anwender
AK Analytik 32.NET (ab 2007)
Software vom AK lässt sich nicht installieren
Wahrscheinlich ist das Programm "Windows Installer " der Fa. Microsoft auf Ihrem Rechner veraltet.
Versuchen Sie bitte zunächst den neuen Windows Installer auf Ihrem Rechner zu aktualisieren.
Dazu gehen Sie auf
Windows Installer und laden das Update herunter.
Anschließend müssten sich die MSI-Pakete einwandfrei installieren lassen.
Wie installiere ich AK Analytik 32.NET am einfachsten?

AK Analytik 32.NET wurde 2011 eingestellt. Der folgende Text ist entsprechend veraltet.
Die aktuelle Software ist AK Analytk 11 (Stand: Sammmer 2016)

- Suchen Sie zunächst kappenberg.com auf
- In der rechten Bildhälfte finden Sie die Rubrik Installation: Analytik32.NET
- Klicken Sie auf den großen roten Button AK Analytik 32.NET, um das Programm herunterzuladen.
- Das weitere Vorgehen zur Installation wird unter dem roten Button eingehend geschildert
Kann ich alte Daten (z.B. von UNI-AUS) laden?

Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Es gibt keinen Wartung mehr.

Wählen Sie beim (Öffnen von Projekten) Laden von Dateien einfach bei Dateityp: "Altes Dateiformat"
AK Analytik 32 (ab 2002)
Wie installiere ich AK Analytik 32 aus dem Internet?

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Ja, AK Analytik 32 kann komplett aus dem Internet installiert werden (beispielsweise wenn Sie eine Nur-Lizenz-Version gekauft haben).

Die Installation verläuft in mehreren Phasen:

1. Downloads
  • Laden Sie zuerst die Hilfskomponenten "EconNSoft Core Components" herunter (siehe Link unten)
  • Danach laden Sie unter "Software" / "Downloads" das Programmpaket AK Analytik 32 herunter
  • Falls gewünscht können Sie dort auch die Musterprojekte (Teil 1-3) herunterladen


2. Installieren
Installieren Sie zuerst die "EconNSoft Core Components", indem Sie die heruntergeladene Datei "ecs_corert.exe" ausführen. Folgen Sie dabei den Anweisungen des Installationsprogramms. Installieren Sie nun "AK Analytik 32" und anschließend, falls gewünscht, die Musterprojekte, indem Sie auch hier die heruntergeladenen Dateien ausführen und den Anweisungen folgen.

3. Bestellen der Lizenz (falls noch nicht gemacht)
Bestellen sie per eNail - am einfachsten mit dem Online-Formular unter "Software" / "Bestellseite" die Lizenz für AK Analytik 32 soweit noch nicht geschehen. Diese erhalten sie dann zusammen mit der Rechnung ebenfalls per eMail zusgesandt.

4. Installieren der Lizenz
Im Anhang der Antwort-eMail erhalten Sie die Lizenz-Datei. Diese speichern Sie auf Ihrem Rechner ab (Anhang speichern unter...). Auf Grund einer Schutzmaßnahme von Outlook muss die Datei nun umbenannt werden. Wählen Sie die Datei "Lizenz.ex1" im Windows Explorer aus, wählen Sie im Menü "Datei" den Eintrag "Umbennen" und ändern Sie den Namen in "Lizenz.exe". Nun starten Sie die Datei per Doppelklick.

Nun steht der Arbeit mit AK Analytik 32 nichts mehr im Weg.

Wir wünschen Viel Freunde und Erfolg mit unserem Programmpaket!
Mindestandforderungen an den Rechner

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


AK Analytik 32 ist unter Windows 2000 und XP lauffähig, aber mit Einschränkungen auch unter Windows 95, 98 oder ME. Auf einem aktuellen Rechner ist AK Analytik 32 ohne Probleme zu starten.

Anforderungen für Windows 2000 oder Windows XP

  • Mindestens 500 MHz, besser 1 GHz
  • Mindestens 128, besser 256 MB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 300 MB freier Festplattenspeicher
  • Eine Bildschirmauflösugn von 800 x 600 Pixeln bei 256 Farben, besser 1024 x 768 Pixeln bei 24 Bit Farbtiefe


Anforderungen für den Betrieb unter Windows 95, 98 oder Windows ME

  • Mindestens 1,5 GHz
  • Mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 300 MB freier Festplattenspeicher
  • Eine Bildschirmauflösugn von 800 x 600 Pixeln bei 256 Farben, besser 1024 x 768 Pixeln bei 24 Bit Farbtiefe


Falls Sie unsicher sind, ob AK Analytik 32 auf Ihrem Rechner laufen wird können Sie sich gerne per eMail an uns wenden und uns Ihre Rechner-Konfiguration mitteilen. Wir schreiben Ihnen dann, ob Sie auf Ihrem PC ohne Probleme mit AK Analytik 32 arbeiten können.
Wie bekomme ich AK Analytik 32 fwieder fehlerfrei lauffähig?

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Machen Sie einen Radikalkur auf Ihrem Rechner mit dem Programm:

1. Sichern Sie Ihre Lizenzdatei...

...'license.ini' auf einen anderen Ort in Ihrem Rechner. Sie steht standardmäßig im Verzeichnis:

"C:programmechemieAK KappenbergAK Analytik 32Config"

2. Deinstallieren Sie

  • 'AK Device SDK'
  • 'AK Analytik 32'
  • 'EconNSoft Core Components' bzw. EconNSoft (Open Classes)

3. Löschen Sie - falls noch vorhanden - zusätzlich die Verzeichnisse

  • "C:programmeEconNSoft"
  • "C:programmechemieAK KappenbergAK Device SDK'
  • "C:programmechemieAK KappenbergAK Analytik 32'

5. Download

  • Laden Sie zuerst die Hilfskomponenten "EconNSoft Core Components" herunter (siehe Link unten)
  • Danach laden Sie unter "Software" / "Downloads" das Programmpaket AK Analytik 32 herunter
  • Falls gewünscht können Sie dort auch die Musterprojekte (Teil 1-3) herunterladen

6. Installieren

Installieren Sie zuerst die "EconNSoft Core Components", indem Sie die heruntergeladene Datei "ecs_corert.exe" ausführen. Folgen Sie dabei den Anweisungen des Installationsprogramms. Installieren Sie nun "AK Analytik 32" und anschließend, falls gewünscht, die Musterprojekte, indem Sie auch hier die heruntergeladenen Dateien ausführen und den Anweisungen folgen.

7. Kopieren Sie die Datei 'license.ini' wieder an ihren Platz.

8. Starten Sie AK Analytik 32

Das Programm sollte einen viel größeren Funktionsumfang haben und sicherer funktionieren als vorher.
Läuft AK Anayltik 32 im Netzwerk?

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


AK Analytik 32 ist nicht speziell für den Einsatz in einem Netzwerk entwickelt, daher muß das Programm auf jedem Rechner einzeln installiert werden. Wenn Sie in Ihrem Netzwerk verschiedene Zugriffsberechtigungen verwenden (z.B. Lehrer / Schüler oder Administrator / Anwender) müssen Sie zusätzlich noch folgendes beachten:

AK Analytik 32 greift während der Ausführung auf einige Ordner zu, auf die jeder Anwender des Programms Schreibzugriff haben muß. Sinnvollerweise sollten Sie daher jedem Anwender Schreibzugriff auf den Ordner "C:\Programme\Chemie\AK Kappenberg" erteilen.

Die Installation und der erste Start müssen mit Administrationsrechten erfolgen!
Zwei unterschiedliche pH-Werte

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Eine Kalibrierung am Computer verändert die Werte für Faktor bzw. dem Offset mit dem die vom Messgerät kommenden Werte umgerechnet werden. Daher differieren die Anzeigen.

Anzeige am ACM abdecken oder folgenden Weg wählen
Gehen Sie ggf. in die Messvoreinstellungen (Programm starten, Menü "Messen", Eintrag "Messvoreinstellungen")

Klicken Sie auf die gewünschte Messung, um diese zu verändern. Sie erhalten das Fenster "Geplante Messung: ..."

Wählen Sie am linken Rand den Eintrag "Kalibrierung" aus, klicken Sie auf das Symbol vor dem Eintrag "Zweipunkt-Kalibrierung" und tragen Sie im Feld "Faktor" den Wert "1.0" und im Feld "Offset" den Wert "0" ein.

Dann müssen Sie allerdings die Kalibrierung am ALL-CHEM-MISST durchführen.
Wandler nicht in der Liste

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


AK Analytik 32 kommt "von Haus aus" schon mit einer Vielzahl von unterstützten Wandlern. Die Unterstützung für bestimmte Geräte war zum Zeitpunkt der Auslieferung aber noch nicht verfügbar.

Sie können die von AK Analytik 32 unterstützten Wandler über das Internet um weitere Wandler erweitern.

Starten Sie AK Analytik 32. Wählen Sie im Hauptmenü den Eintrag "Optionen" und "Erweiterungen und Updates".

Im Bereich "Wandlertreiber" klicken Sie auf den Eintrag "Aus dem Internet". Stellen Sie ggf. eine Internetverbindung her und bestätigen Sie die Abfrage von "AK Analytik 32".

Es erscheint eine Liste aller im Internet verfügbaren Wandler. Schauen Sie nach, ob Ihr Modell dabei ist und setzen Sie dann bei diesem Eintrag ein Häkchen. Klicken Sie auf "OK" um den Wandlertreiber herunterzuladen. Anschließend müssen Sie AK Analytik 32 neu starten und können danach den Wandler verwenden.

Falls Ihr Wandler nicht in der Liste vorhanden ist können Sie sich direkt an uns wenden.
Farbe einer Elementereihe wechseln

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Graphen, dann 'Eigenschaften', wählen sie die Datenreihe aus und wieder 'Eigenschaften'.
Kein Graphikausdruck

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Klicken Sie auf die Graphik und vergewissern Sie sich, dass sie das aktive Fenster ist. Wählen Sie aus dem Menü "Element" den Eintrag "Element drucken".
Kopieren einer Datenreihe
Hierfür gibt es zwei Lösungen:

Im Anfängermodus...

...können Sie nur ein Projekt gleichzeitig geöffnet haben. Daher gehen Sie hier wie folgt vor.

Öffnen Sie das Projekt, in dem sich die gewünschte Datenreihe befindet. Klicken Sie in der Projektübersicht die zu kopierende Datenreihe an und wählen Sie aus dem Menü "Element" den Eintrag "Element exportieren". Speichern Sie das Element (die Datenreihe) als Datei ab.

Öffnen Sie das Projekt, in welches die Datenreihe eingefügt werden soll. Wählen Sie aus dem Menü "Element" den Eintrag "Element importieren" und wählen Sie die zuvor gespeicherte Datei aus.

Im Fortgeschrittenen- oder Experten-Modus...

können Sie stattdessen auch das Projekt mit der Datenreihe und das Projekt in das die Datenreihe kopiert werden soll parallel öffnen und anschließend mit der Maus die gewünschte Datenreihe in das andere Projekt "ziehen" (Maustaste über den Datenreihe drücken, gedrückt halten und den Mauszeiger auf das Projekt bewegen)
Zusammenführen von Datenreihen

Analytik 32 wurde 2007 von der Netzwerkfahigen Version AK Analytik32.NET abgelöst.
Analytik 32.NET wurde 2011 von der 64-bit f-fahigen Version AK Analytik 11 abgelöst.Esgibt keinen Wartung mehr.


Öffnen Sie die Datenreihe (per Doppelklick in der Projektübersicht), an die Sie eine andere anhängen möchten. Wählen Sie im Menü "Werkzeug" den Eintrag "Datenreihe anhängen" und suchen Sie die gewünschte Datenreihe aus. Klicken Sie auf "OK"
AK Analytik Pro (Vor 2002)
Beim 'Beschriften' von Graphiken meldet der Rechner 'illegal function' und stürzt ab.

Das Programm wird nicht mehr gewartet. Der folgende Text ist über 15 Jahre alt.
Die aktuelle Software ist AK Analytk 16 (Stand: Sammmer 2016)

Es gibt keine echte Erklärung - durch Umprogrammieren scheint der Fehler behoben.
Aktualisieren Sie das Programm auf AK Analaytik Standard 3G (unter "Software" / "Downloads") oder steigen sie um auf das neue AK Analytik 32.NET
Mein LAPTOP zeigt COM 1 und COM5. COM5 kann ich im Programm nicht anwählen.

Das Programm wird nicht mehr gewartet. Der folgende Text ist über 15 Jahre alt.
Die aktuelle Software ist AK Analytk 16 (Stand: Sammmer 2016)

Aktualisieren Sie das Programm auf AK Analaytik Standard 3G (unter "Software" / "Downloads").
Es sind nun bis 8 Ports vorgeshen. oder steigen sie um auf das neue AK Analytik 32.NET
Wie sicher stimmen wirklicher und angezeigter Wert überein?

Das Programm wird nicht mehr gewartet. Der folgende Text ist über 15 Jahre alt.
Die aktuelle Software ist AK Analytk 16 (Stand: Sammmer 2016)

In den UNI-MESS - Programmen gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten, den Messwert so umzurechnen, dass der exakte Wert angezeigt wird.

1). Die lineare Umrechnung stützt sich auf die Geradengleichung: Angezeigter Wert = Messwert * Faktor + Offset.< BR > Zur Kalibrierung benötigt man zwei experimentell ermittelbare Punkte, die auf dieser geraden liegen. (Zweipunkteichung).

2). Die mehrpunktgestütze Umrechnung benutzt eine wie auch immer geartete Umrechnungsfunktion. Dieses kann eine Ausgleichsgerade oder eine logarithmische Funktion (z.B. Lambert-Beer) etc. sein. Zur Kalibrierung benötigt man mindestens 5 experimentell ermittelbare Punkte. (Mehrpunktkalibrierung)

Zweipunktkalibrierung

  • Sie brauchen einen Versuchsaufbau, der die 2 kalibrierwerte liefert. (z.B. Wasser bei O°C und 100°C) - Wählen Sie die zu eichende Messgrösse und Bereich, durch Klick auf den Knopf "Messgerät".- Faktor und Offset sollten ungefähr stimmen. Faustregel: Angezeigter Wert = Messwert * Faktor + Offset
  • Klicken Sie auf den Knopf mit den Fragezeichen.- Übernehmen Sie den ersten Messwert- Tragen Sie per Hand den korrekten Wert ein und bestätigen Sie mit [Enter]- Wiederholen Sie den Vorgang mit dem zweiten Messwert.- Speichern Sie die Daten.
  • Testen Sie Ihr Ergebnis!


Mehrpunktkalibrierung

  • Sie brauchen einen Versuchsaufbau, der die Eich-(Kalibrier-)werte liefert.
  • Wählen Sie die zu kalibrierende Messgrösse und Bereich,
  • Klicken Sie auf 'Neue Kalibrierkurve aufnehmen'. Vorhandene Werte werden gelöscht!
  • Übernehmen Sie den ersten Messwert- Tragen Sie den korrekten per Hand Wert ein und bestätigen Sie mit [Enter]
  • Wiederholen Sie den Vorgang mit den weiteren Messwerten.
  • Klicken Sie auf 'Beenden'.
  • Wählen Sie eine Ausgleichsfunktion, Interpolation oder den Spline.
  • Beenden Sie die Kalibrierung.
  • Testen Sie Ihr Ergebnis!
  • Speichern Sie die Daten
Ich finde kein UNI-SETUP ?

Das Programm wird nicht mehr gewartet. Der folgende Text ist über 15 Jahre alt.
Die aktuelle Software ist AK Analytk 16 (Stand: Sammmer 2016)

Das UNI-SETUP ist auf Wunsch der meisten Benutzer in die Messprogramme eingearbeitet worden.
Die einst so vertraute (oder gehasste) Einstelltabelle gibt es ab sofort nicht mehr.